Jenni, Flo und der Dicke

Über uns

Über uns UND UNSERE ABENTEUER

DER_KATASTROPHENSCHUTZ_BUS das sind Jenni, Flo und der Dicke. Drei Freigeister im Herzen. Im März 2018 haben wir in dieser Dreier-Konstellation zusammengefunden. Gequält vom immer wiederkehrenden Alltagstrott unserer Bürojobs haben wir spontan, während der Mittagspause im Bäcker um die Ecke, unseren Dicken ungesehen online ersteigert. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Klick.

Kaum hatten wir den Zuschlag für unser Freiheitsmobil erhalten, sind wir los um in einer Nacht- und Nebelaktion den friesisch Jung bei der Feuerwehr Wilhelmshaven abzuholen und ihn in die neue Heimat, die bayerische Landeshauptstadt, zu überführen. Nach ersten technischen Schwierigkeiten und diversen nächtlichen Erfahrungen mit dem Abschleppdienst, haben wir den Dicken in drei Wochenenden in 100% Eigenregie vom tristen Behördenfahrzeug zum gemütlichen Zuhause auf Rädern umgebaut. In den darauffolgenden gut zwei Jahren tourten wir in jeder freien Minute durch Europa. Beginnend im schönen Allgäu wurden unsere Kreise über die Zeit immer größer. 2019 ging es unter anderem im Sauseschritt ans Nordkapp. Über die Jahre realisierten wir immer mehr, dass alles was wir brauchen um glücklich zu sein in unser kleines oranges Zuhause passt. Und so drückten wir 2020 den Reset-Knopf, kündigten unsere Jobs, lagerten unsere Schätze ein und verkauften den Rest unseres Hab und Gutes. Zum 01.07.2020 zogen wir Vollzeit in den Bus.

Hippie Bus – Hippie Trail. Irgendwie war das naheliegend. Also sollte es ursprünglich auf dem Landweg nach Indien gehen. Zwei Jahre plus / minus Geld und Lust hatten wir uns als groben Horizont gesetzt um herauszufinden wie und wo wir leben möchten. Doch 2020 war ein besonderes Jahr. Ein Jahr das durch inneneuropäische Grenzschließungen und Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit bedingt durch einen globalen Virus in die Geschichtsbücher eingehen soll. Wir lernten also das Abenteuer dort beginnen, wo Pläne enden. Seitdem lassen wir uns treiben, reisen mal mit dem Van und mal mit dem Backpack und folgen dem Ruf des Abenteuers. Und eventuell kommen wir ja doch irgendwann in Indien an. Abenteuer beginnen bekanntlich da wo Pläne enden.

Begeisterte Reisende, kreativer Kopf und heimlicher Drahtzieher. Realist mit Hang zum Optimismus. Steht lieber hinter als vor der Kamera. 

 

Passionierter Tüftler, Lösungsfinder und Tagträumer mit dem Hang zum Größenwahn. Unfreiwilliges Fotomotiv.

Erfahrener Funkleitwagen, Reisegefährt(e) und rollendes Zuhause. Ein Dickkopf mit Hang zur Gelassenheit. Freiwilliges Fotomotiv. 

Mexikanischer Reiseführer und Aushilfs-Reisegefährt(e). Ein Offroad-Mobil im Herzen und dem Hang zu dicken Schlappen. Freiwilliges Fotomotiv. 

Jenni

Creative head

Begeisterte Reisende, kreativer Kopf und heimlicher Drahtzieher. Realist mit Hang zum Optimismus. Steht lieber hinter als vor der Kamera.

9e616a67-80ec-481f-ac24-a8fe30295b8a
Name
Spitzname
Alter
DA KOMME ICH HER:​
und hier bin ich jetzt:
Meine Lieblingsgerichte:
DAS WOLLTE ICH ALS KIND WERDEN​
das war ich zuletzt
So bin ich zum Vanlife gekommen:

Schon als Kind waren wir immer mit dem Zelt unterwegs, vom Campen im Garten bis zum Familienurlaub in Italien war alles dabei. Später haben wir uns auch ab an ein Wohnmobil oder Mobilhome gemietet. Der Traum vom eigenen Bus kam dann während des Studiums und hat nie ganz aufgehört. Eigentlich dachte ich immer es würde mal ein VW T2 mit Hubdach, den Dicken würde ich aber für kein Geld der Welt tauschen.

Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit:

Fotografieren, Yoga, Reisen, Wandern, MTB, Backen & Essen

Das würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

eine Entsalzungsanlage, Saatgut und Mutterboden dazu einige Bücher und den Dicken (beinhaltet ja auch i.d.R. Flo)

Meine Lieblingsserie ist:

Daredevil, Iron Fist, Flash, Arrow, DC Legends of Tomorrow, Lucifer, Blacklist, Lie to me

Diese Superkraft hätte ich gerne:

eine Glücks-Aura, dass in meiner Umgebung niemand unglücklich sein kann und sich alles zum Guten wendet

3 Dinge die ich liebe:
  1. ein guten Tag in der Natur wenn ich völlig ausgeglichen bin und alles so leicht scheint
  2. im Dicken fahren, egal wie schlecht man gelaunt ist, 20 Minuten on the road und schon muss man einfach lächeln
  3. Flo (scheiße kann ich romantisch sein)
3 Dinge die ich hasse:
  1. Neid & Missgunst
  2. Was Angst in manchen Menschen auslöst
  3. Einschränkungen der Reisefreiheit
Daher kennen wir uns:

Flo und ich haben uns als Studierende in der Praxisphase kennengelernt. Ich habe damals meine Abschlussarbeit geschrieben und Flo sein Praktikum gemacht. Gefunkt hat es auf dem Augsburger Weihnachtsmarkt. Eventuell mögen wir Weihnachten deshalb so?

Flo

Head of Production

Tüftler, behält bei allen technischen Defekten die Ruhe und löst das Problem im Zweifelsfall mit viel Kabelbindern. Tagträumer mit dem Hang zum Größenwahn. Unfreiwilliges Fotomotiv.

e6f63068-1174-44db-85e1-b441b3a37168.jpg
Name
Spitzname
Alter
DA KOMME ICH HER:​
und hier bin ich jetzt:
Meine Lieblingsgerichte:
DAS WOLLTE ICH ALS KIND WERDEN​
das war ich zuletzt
So bin ich zum Vanlife gekommen:

Schon als kleiner Bub war ich sehr naturverbunden. Im Sommer wurde des Öfteren das Zelt im Garten aufgebaut um darin zu übernachten. Auch für den Sommerurlaub fuhren wie häufig zum Zelten. Der Traum von einem Camper hatte ich bereits bevor ich meine Führerschein in der Tasche hatte.

Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit:

Am liebsten verbringe ich die Zeit mit Jenni unterwegs. Wenn das mal nicht der Fall ist, dann damit Dinge zu „erschaffen“ oder umzubauen.

Das würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

Auf jeden Fall ein gutes Taschenmesser und was zum Feuer machen.

Meine Lieblingsserie ist:

Holzfäller Extrem, Alaska Piloten, die Olsenbande, Hörbücher wie Sherlock Holmes

Diese Superkraft hätte ich gerne:

Den Weltfrieden durch Gerechtigkeit zu schaffen 

3 Dinge die ich liebe:
  1. Jenni (ist das kitschig?)
  2. unser Reisegefährt(e) 
  3. Gutes Werkzeug
3 Dinge die ich hasse:
  1. Zecken
  2. Hunger
  3. Müdigkeit 
Daher kennen wir uns:

kennengelernt haben wir uns in der wunderschönen Stadt Augsburg während eines Praktikums.

Dicki

Master of Disaster

Funkleitwagen (A.D.) mit viel Erfahrung. Zuletzt im Einsatz beim Katastrophenschutz und der Feuerwehr an der friesischen Küste. Bleibt stets in der Ruhe vor allem am Berg. Dickkopf mit Hang zur Gelassenheit. Freiwilliges Fotomotiv. 

Vanlife Griechenland
Name
Spitzname
Alter
DA KOMME ICH HER:​
und hier bin ich jetzt:
Meine Lieblingsgerichte:
DAS WOLLTE ICH ALS KIND WERDEN​
das war ich zuletzt
So bin ich zum Vanlife gekommen:

unfreiwillig, durch zwei völlig Bekloppte 

Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit:

auf graden befestigten Straßen um die Welt zu fahren

Das würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

Diesel, Öl und Ersatzteile und vermutlich genug Rostumwandler

Meine Lieblingsserie ist:

Feuerwehrmann Sam – aber ich mag eigentlich lieber Filme wie The fast an the furious, Transformers, Ghost Rider,  Weit oder Into the Wild

Diese Superkraft hätte ich gerne:

Bergan mit 100km/h fahren

3 Dinge die ich liebe:
  1. Diesel
  2. Öl aller Arten
  3. Ebene Strecken mit gutem Asphalt
3 Dinge die ich hasse:
  1. Berg auf fahren
  2. Berg ab fahren
  3. Holperstrecken und Salz
Daher kennen wir uns:

von den Zollauktionen – es ging heiß her beim Blind Date

cypress

Master of viva la mexico

Zuverlässige Urlaubsvertretung. Mexikanischer Reiseführer und Reisegefährte. 

Cypress Mexico
Name
Spitzname
Alter
DA KOMME ICH HER:​
und hier bin ich jetzt:
Meine Lieblingsgerichte:
DAS WOLLTE ICH ALS KIND WERDEN​
Damit habe ich meinen unterhalt verdient
So bin ich zum Campen gekommen:

 Loco alemán, madre gringos

Meine Zeit verbringe ich am liebsten mit:

auf schattigen Parkplätzen am Meer 

Das würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

Magna Frio, Sonnenblende, eigene Sonnengarage, Rostumwandler 

Meine Lieblingsserie ist:

Prinz of Bel Air, Gangstermovies, Narcos,  HipHop Musik Videos

Diese Superkraft hätte ich gerne:

Bergan mit 5l/100km fahren

3 Dinge die ich liebe:
  1. Gasoline
  2. Mas Gasoline
  3. Noch mehr Gasoline
3 Dinge die ich hasse:
  1. Klimaanlagen 
  2. Kalte Innenräume
  3. Wüste, Salz und hohe Temperaturen auf dem Lackkleid
Daher kennen wir uns:

Facebook – ein Social Media Blinddate auf dem Supermarktparkplatz