Die Blätter verfärben sich und der Wald leuchtet farbenfroh. Die Tage werden kürzer und der Wind rauher. 

Wenn die Temperaturen sinken ist endlich wieder Kürbiszeit! Als wir das erste Mal dieses Gericht zubereitet haben, mussten wir schlichtweg unsere Reste vom griechischen Bauernmarkt verwerten. Schon nach dem ersten Bissen war klar, das hat Zeug zum Lieblingsessen! 

Das Basisrezept ist vegetarisch und lässt sich mit Nistisimo (Veganer) Feta sogar super veganisieren.

Zutaten (2 Personen)

  • 1/2 kg Butternutkürbnis (wir können uns aber auch gut Hokkaido-Kürbis vorstellen)
  • 3 grüne Spitzpaprika
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250g Feta (nistisimo)
  • 10 eingelegte Oliven
  • Olivenöl, Pfeffer, Salz
  • Paprikapulver
  • Chiliflocken
  • Oregano

Tipp: 

Dazu passt hervorragend Tzatziki! 

Wir bereiten das Gericht immer in zwei Schritten zu. Zuerst wird der Kürbis und das Gemüse ähnlich wie Ofengemüse zubereitet und im Anschluss hat der typische Griechische Feta seinen Auftritt. So wird er schön kross on top.

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, schälen und in circa 1cm dicke Spalten schneiden, Paprika waschen und ebenfalls in Steifen schneiden, Zwiebel vierteln.
  2. Kürbis, Paprika und Zwiebel locker im Omina* ohne Silikonform verteilen. Wer Zeit und Muse hat kann sich hier kreativ ausleben und das Gemüse schön anordnen. 
  3. Nun das Ofengemüse mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit 3 EL Olivenöl beträufeln.
  4. Deckel drauf und ca. 15 Minuten im Omina* bei mittlerer bis hoher Hitze backen.
  5. Währenddessen den Feta in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden.
  6. Sobald der Kürbis etwas weich geworden ist (sollte nach ca. 15 min der Fall sein) das Ofengemüse mit Paprikapulver, Chiliflocken und Oregano scharf würzen und den Feta darauf verteilen. 
  7. Das Ganze für weitere 15 Minuten auf mittlerer Flamme im Omina Überbacken.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:FOOD
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Schreibe einen Kommentar